Zeit für einen (innovativen) Wechsel

© Procter & Gamble
Procter & Gamble

Am 25. September ist Tag der Zahngesundheit.

Höchste Zeit, einen kritischen Blick auf die eigene Zahnputz-Routine und, bei der Gelegenheit, auch auf die Borsten der eigenen elektrischen Zahnbürste zu werfen.

Bereits seit 30 Jahren wird der Tag der Zahngesundheit am 25. September gefeiert. Jedes Jahr mit einem anderen Fokus, um die breite Bevölkerung über das wichtige Thema Mundgesundheit zu informieren. Das Motto in diesem Jahr lautet „Gesund beginnt im Mund: Zündstoff“ und soll über die Auswirkungen von Parodontitis auf die Allgemeingesundheit aufklären. Parodontitis ist vordergründig die Folge von bakteriellen Entzündungen des Zahnfleisches und weit verbreitet. Sie kann zum Abbau des Kieferknochens bis hin zu Zahnverlust führen. Zähneputzen allein reicht dagegen nicht aus. Die Vorsorge zu Parodontitis fängt bereits bei den Borsten der Zahnbürste an.

Mundgesundheit fängt bei den Borsten an

Zahnärzte empfehlen, alle drei Monate die Bürste zu wechseln. Auch für elektrische Zahnbürsten bedeutet dies, regelmäßig die Aufsteckbürsten zu tauschen. Doch Hand auf’s Herz: Wie oft wechseln Sie Ihre Aufsteckbürste? Im Alltagsstress wird der Wechsel oft vergessen. 70% aller Verwender:innen von elektrischen Zahnbürsten wechseln ihre Aufsteckbürste erst, wenn sie diese genauer betrachten und die Borsten schon stark abgenutzt sind. In diesem Stadium kann keine ausreichende Reinigungsleistung mehr erzielt werden, da die Borsten im Laufe der Zeit durch das Putzen und den ausgeübten Druck weicher werden und sich nach außen biegen. Plaque und Zahnbelag, die Zahnfleischbluten, Entzündungen des Zahnfleischs bis hin zur Parodontitis fördern, können dadurch nur sehr schlecht entfernt und kritische Stellen, Zahnzwischenräume oder der Zahnfleischrand, schlechter gereinigt werden.

Schutz vor Parodontitis: Wechsle öfters!

Um sich vor Parodontitis zu schützen, ist ein regelmäßiger Wechsel der Aufsteckbürsten unabdingbar. Einfach macht es Oral-B mit seinen runden Aufsteckbürsten, die das Ergebnis jahrelanger Forschung und der runden Form professioneller Zahnreinigungsinstrumente nachempfunden sind. Sie umschließen jeden Zahn einzeln und lassen sich auch an schwer erreichbare Stellen im Mund führen, um eine optimale Entfernung von Plaque und Zahnbeleg zu gewährleisten. Das Besondere: Die Aufsteckbürsten mit der innovativen CleanMaximiser-Technologie, die auf zahlreiche Oral-B Modelle* passen. Sie färbt grüne Borsten nach ihrer Abnutzung gelb und signalisiert so den optimalen Zeitpunkt zum Bürstenkopfwechsel. Die Modelle der iO-Serie gehen noch einen Schritt weiter. Statt der Aufsteckbürsten erinnern die smarten Zahnbürsten selbst automatisch per Display an den Wechsel.

Die iO10 fördert Motivation und Gesundheitsbewusstein

Für eine rundum gelungene Mundpflege sorgt der Newcomer von Oral-B innerhalb der revolutionären iO-Serie: Die elektrische Zahnbürste Oral-B iO10 mit iOsense – einer künstlichen Intelligenz, die das Zähneputzen noch stärker personalisiert und so eine neue Ära der täglichen Mundpflege einleitet. Neben gründlicheren Reinigungs- und Pflegeergebnissen1 garantiert die Oral-B iO10 mit individuellem Feedback nach jedem Zahnputzerlebnis den Nutzer:innen ein noch besseres Verständnis für die eigene Mundgesundheit. Die Oral-B iO10 ist seit September 2022 im Handel erhältlich.


1 Grender JM, et al. (2020): An 8-week randomized controlled trial comparing the effect of a novel oscillating-rotating toothbrush versus a manual toothbrush on plaque and gingivitis. Int Dent J. 2020.

*außer Pulsonic Serie und iO-Serie

Das Dental Barometer immer mit dabei

Mit unserem E-Paper haben Sie die Möglichkeit alle Ausgaben kostenfrei mobil auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop zu lesen.

barometer-online.info