Tschechische Auszeichnung für sächsischen Zahnarzt

LZKS
LZKS

Dr. Thomas Breyer, Präsident der Landeszahnärztekammer Sachsen (LZKS)

Bei seinem Besuch in Dresden überreichte der tschechische Kammerpräsident Doc. MUDr. Roman Šmucler die Apollonia-Medaille der Tschechischen Zahnärztekammer (ČSK) an Dr. Thomas Breyer, Präsident der Landeszahnärztekammer Sachsen (LZKS).

LZKS-Präsident Dr. med. Thomas Breyer (rechts) erhält die Apollonia-Medaille der Tschechischen Zahnärztekammer (ČSK)

Dr. Breyer erhielt die Auszeichnung für seine außergewöhnlichen Verdienste um die Zusammenarbeit der sächsischen und tschechischen zahnärztlichen Standesvertretungen.

Seit Gründung der LZKS findet ein intensiver partnerschaftlicher Austausch beider Zahnärztekammern mit kollegialer Unterstützung und gemeinsamen Veranstaltungen statt, wie beispielsweise der diesjährige Tschechisch-Sächsisch-Bayrisch-Oberösterreichische Zahnärztetag in Karlovy Vary am 27. Mai 2022 zeigt.
Dr. Breyer betonte, dass gerade in diesen Zeiten die Zusammenarbeit mit der Kollegenschaft in den Nachbarländern wichtig ist. Beide Seiten bringen ihre unterschiedlichen Bedingungen in der Berufsausübung ein und lernen voneinander. „Unterm Strich sind diese Treffen immer eine win-win Situation für alle Beteiligten”, so Breyer.

Dr. Thomas Breyer ist niedergelassener Zahnarzt in Meißen und engagiert sich seit über 30 Jahren ehrenamtlich für die sächsische Zahnärzteschaft. Er ist Gründungsmitglied der Landeszahnärztekammer Sachsen und seit 1992 Mitglied im Vorstand. Als Präsident der LZKS prägt er seit 2018 die Standespolitik sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene, wo er dem Vorstand der Bundeszahnärztekammer angehört.

Das Dental Barometer immer mit dabei

Mit unserem E-Paper haben Sie die Möglichkeit alle Ausgaben kostenfrei mobil auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop zu lesen.

barometer-online.info