Bedürfnisgerechte Mundpflege ab dem ersten Milchzahn

Sie zählt somit zu den häufigsten chronischen Erkrankungen bei Kleinkindern und die Zahl der erkrankten Kinder erhöht sich auf fast die Hälfte aller Erstklässler [4]. Oft wird die Bedeutung einer gründlichen und regelmäßigen Pflege der Milchzähne unterschätzt, was negative Auswirkungen auf die Mund- und Allgemeingesundheit im Jugend- und Erwachsenenalter haben kann.

Um diese Entwicklung zu verhindern, kommt es vor allem auf die richtige Aufklärung der Kinder durch ihre Eltern unter der Verwendung von altersgerechten Zahnpflegeprodukten an. Angepasst auf individuelle Bedürfnisse, bietet Oral-B® jetzt ein Zahnpflegeportfolio für Kinder und Jugendliche jeder Altersstufe – für starke Zähne von Anfang an.

Oral-B® Vitality für Kinder – Zahnpflegeroutine spielerisch und motivierend erlernen
Die speziell entwickelten Oral-B® Vitality Modelle motivieren Kinder bereits ab einem Alter von drei Jahren zum Zähneputzen. Dabei entfernen die oszillierend-rotierenden Bewegungen des runden Bürstenkopfs Plaque mit besonders feinen Borsten sorgfältig und sorgen für eine besonders sanfte Reinigung der empfindlichen Milchzähne. Ab August 2019 sind die Oral-B® Vitality Modelle für Kinder mit einem ergonomisch verbesserten Handstück und einem zusätzlichen Sensitiv-Reinigungsmodus ausgestattet. Durch verschiedene Disney®-Designs – als individuell austauschbare Sticker zum Aufkleben – wird die Bürste für Kinder zudem personalisierbar. Gleichzeitig helfen unterhaltsame Zahnputzprogramme, wie die kostenlose Disney® Magic Timer App, die von Zahnärzten empfohlene Putzdauer von zwei Minuten einzuhalten.

Bedürfnisgerechte Zahnpflege in jeder Lebensphase – mit Oral-B® Junior und Oral-B® Teen
Mit der überlegenen 3D-Reinigungstechnologie ausgestattet, sind die Oral-B® Junior und Oral-B® Teen Modelle erstmals speziell auf die Lebensphase von sechs bis zwölf Jahren sowie die Bedürfnisse im Teenageralter abgestimmt. Die Oral-B® Junior Modelle im kinderfreundlichen Minnie Mouse und Star Wars Design – oder interaktiv in der Smartcoaching-Version – helfen Kindern dabei, selbstständiges Putzen mit elektrischen Zahnbürsten ganz leicht zu erlernen. Die Oral-B® Teen liefert bessere Putzergebnisse mit Echtzeit-Feedback und FunZone Unterhaltung dank Bluetooth-Kommunikation und der Oral-B® App. Zusätzlich verfügen sowohl die Oral-B® Junior als auch die Oral-B® Teen Modelle über eine visuelle Andruckkontrolle, die die Geschwindigkeit reduziert und visuell warnt, wenn zu viel Druck ausgeübt wird. Für alle elektrischen Zahnbürsten von Oral-B® [5] passend, besitzt die Ortho-Aufsteckbürste einen speziellen Borstenkranz zur gründlichen und sanften Plaqueentfernung bei festsitzenden Zahnspangen.

Stärkt den Zahnschmelz und schützt vor Karies – die Oral-B® PRO-EXPERT Stages Kinderzahncreme
Auch die richtige Menge an Fluorid spielt für die Kariesprävention besonders bei Kindern eine zentrale Rolle. Für eine ganzheitliche Zahnpflege wird die mechanische Reinigung durch die Oral-B® PRO-EXPERT Stages Kinderzahncreme ergänzt. Sie schützt Kinderzähne effektiv vor Karies und motiviert zusätzlich mit beliebten Disney®-Motiven. Mit aufregendem Fruchtgeschmack, aber frei von Zucker und mit einer altersgerechten Fluoridkonzentration, ist sie optimal für Kinder ab zwei Jahren geeignet.

Karies bei Kleinkindern frühzeitig entgegenwirken – mit den neuen Informationsmaterialien von Oral-B® und der DGKiZ
Damit Eltern bei der Aufklärung ihrer Kinder hin zu einer altersgerechten Zahnpflege unterstützt und Zahnarztpraxen in ihrer Arbeit auch weiterhin entlastet werden, hat Oral-B® gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde (DGKiZ) das Projekt „Starke Zähne für starke Kinder – von Anfang an, ein Leben lang“ gegründet. Hierfür haben Oral-B® und die DGKiZ als Teil eines umfangreichen Aktionsplans eine Reihe von übersichtlichen Informationsmaterialien erarbeitet:

  • Die Aufklärungsbroschüre dient Eltern als Ratgeber und gibt Empfehlungen zu Themen wie dem richtigen Zähneputzen, fluoridhaltigen Zahncremes und altersgerechter, zahngesunder Ernährung.
  • Die Praxismaterialien umfassen 20 Anamnesebögen und eine Checkliste, die zahnmedizinischen Experten die Anamnese und die individuelle Beratung ihrer kleinsten Patienten erleichtern sollen.

Praxen können die Aufklärungsbroschüre und die Praxismaterialien ab sofort unter www.dentalcare-de.de oder über den persönlichen Oral-B® Fachberater kostenfrei bestellen.

[1] Epidemiologische Begleituntersuchungen zur Gruppenprophylaxe 2016, S. 235. Anteil der Kinder mit Karies auf Defektniveau (dmft >0).
[2] Schwere Formen bedeuten einen Karieswert von > 4 dmft.
[3] Team DAJ 2017.
[4] Team DAJ 2017.
[5] Ausgenommen sind die Pulsonic Zahnbürsten von Oral-B.

Wissenschaftlich bestätigt: Langfristige Vorteile bei der Verwendung elektrischer Zahnbürsten

Was viele kurzfristig angelegte Studien bereits angedeutet haben, wurde nun auch in größerem Maßstab bestätigt: Die Universität Greifswald konnte die langfristige Wirksamkeit von elektrischen gegenüber manuellen Handzahnbürsten im Hinblick auf eine verbesserte Mundgesundheit beweisen. Basierend auf Daten von 2819 Probanden der „Study of Health in Pomerania (SHIP)“, wurde der Zustand von Parodontitis, Karies und Zahnverlust unter Betrachtung des Zahnbürstentyps analysiert. Die Ergebnisse zeigen, dass die Verwendung von elektrischen Zahnbürsten durch Plaqueentfernung die Mund- und insbesondere Parodontalgesundheit verbessert. Dadurch wird die Bildung von Zahnfleischtaschen und der Verlust von pardontalem Attachment reduziert. In der Folge hatten Patienten, die eine elektrische Zahnbürste verwendeten, 20% weniger Zahnverlust als Anwender einer manuellen Handzahnbürste. Die Wissenschaftler folgern daher, dass die grundsätzliche Verwendung einer elektrischen Zahnbürste zu empfehlen ist 1.

Die Studie beweist nicht nur, dass elektrische Zahnbürsten gesundheitliche Vorteile bieten – ihre steigende Beliebtheit und somit auch Nutzung wird ebenfalls abgebildet: Zu Beginn der 11-Jahre dauernden Studie nutzten 18% der Probanden eine elektrische Zahnbürste. Am Ende wuchs der Anteil auf ganze 37% 1. Dieser Trend wird dadurch untermauert, dass die Kategorie elektrischer Zahnbürsten alleine in den Jahren 2012 bis 2016 um 6% gewachsen ist 2. Somit steigt die Anzahl der Patienten, die sich für die Nutzung elektrischer Zahnbürsten entscheiden, stetig. Dr. Anja Carina Borer, Section Head of Professional & Scientific Relations EMEA bei Oral-B: „Wir sind sehr froh darüber, dass unsere Bemühungen, elektrische Zahnbürsten als ein dauerhaftes Mittel zur Verbesserung der Mund- und insbesondere der Zahnfleischgesundheit zu fördern, nun auch wissenschaftlich gestützt werden. Die Studie beweist, was Ergebnisse aus über 150 klinischen Studien zuvor bereits erkennen ließen und wird auch weiterhin dafür sorgen, dass Patienten überlegene elektrische Zahnbürsten mit Oszillierend-Rotierender Technologie wählen.“

Als Marktführer in der Kategorie, kann Oral-B die positiven Resultate mit der bewährten Oszillierend-Rotierenden Technologie seiner elektrischen Zahnbürsten in Verbindung setzen. Dessen Effektivität basiert auf Bewegungen in drei Dimensionen und dem kleinen runden Bürstenkopf, um sogar an schwer erreichbaren Stellen bis zu 100% mehr Plaque zu entfernen 3. Zum dritten Mal konnte deren Überlegenheit gegenüber Handzahnbürsten von der renommierten Cochrane Organisation bestätigt werden – einem internationalen, unabhängigen Institut, das dazu 51 klinische Studien mit 4624 Teilnehmern untersucht hat. Die Ergebnisse bestätigten: Elektrische Zahnbürsten mit Oszillierend-Rotierender Technologie reduzieren Plaque, verbessern so die Mund- und besonders die Zahnfleischgesundheit sowohl kurz- als auch langfristig im Vergleich zu Handzahnbürsten nachweislich 4.

1 Pitchika V, Pink C, Völzke H, Welk A, Kocher T, Holtfreter B. Long-term impact of powered toothbrush on oral health: 11-year cohort study. J Clin Periodontol. 2019. doi: 10.1111/jcpe.13126.
2 Kantar.
3 Im Vergleich zu einer herkömmlichen Handzahnbürste.
4 Yaacob M, Worthington HV, Deacon SA, Deery C, Walmsley A, Robinson PG, Glenny A. Powered versus manual toothbrushing for oral health. Cochrane Database of Systematic Reviews 2014, Issue 6. Art. No.: CD002281. DOI: 10.1002/14651858.CD002281. pub3.

barometer-online.info