Parodontitis im Zusammenhang mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Etwa zu Beginn der neunziger Jahre des vorigen Jahrhunderts erschienen in Finnland die ersten Artikel über die Beziehung zwischen der Mundgesundheit und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die Der Zusammenhang zwischen einem gesunden Mund und Herz-Kreislauf-Erkrankungen weckte recht schnell das Interesse einiger amerikanischer Forscher. Bereits im Jahr 1997 fand in Chapel Hill (North Carolina, USA) ein Pionier-Symposium statt. Bei diesem Symposium wurde die Fachwelt der Zahnmedizin auf den möglichen Zusammenhang zwischen Parodontitis und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes Typ 1 und 2, Nierenversagen, Frühgeburten, Atemwegsinfektionen und Osteoporose informiert. Im Zuge des Symposiums wurde auch zum ersten Mal der Begriff „medizinische Parodontologie“ eingeführt.

barometer-online.info