AERA unterstützt gemeinsame Initiative für den Wissensaustausch rund um die Corona-Krise

Eine Krise kann ein produktiver Zustand sein – das lässt sich so auch in der momentanen Situation beobachten. Während die weltweite Corona-Pandemie auch die Dentalwelt vor neue Herausforderungen stellt, zeigt sich gleichzeitig ein weiterer, positiver Nebeneffekt der Krise: Solidarität. Dabei kommt insbesondere dem Wissenaustausch eine besondere Rolle zuteil, lassen sich so viele individuelle Fragen in der Regel selbst beantworten und dadurch eine Hilfe zur Selbsthilfe herbeiführen. Daher ist es jetzt mehr denn je wichtig, relevante Informationen und Wissen auf kurzem Wege zu teilen.

Virtueller runder Tisch für alle Betroffenen der Krise

Aus diesem Grund hat AERA gemeinsam mit Trusted Dentists die Initiative „4dentists“ gegründet und auf der zugehörigen Online-Plattform Experten aus dem Dentalbereich zusammengebracht. Fachliches Know-how und Informationen aus verschiedenen Quellen werden so kanalisiert und gezielt auf 4dentists.de zur Verfügung gestellt. Letztlich gehe es dabei nicht allein um den Wissenstransfer, sondern vor allem, um das Vernetzen aller Betroffenen der Dentalbranche, wie AERA-Geschäftsgründer Boris Cords betont: „Im Grunde ist das ja unser Kerngeschäft – Anbieter und Interessenten zusammenzubringen. Jetzt geht es allerdings nicht darum, Produkte zu verkaufen, sondern sich gegenseitig zu helfen und zwar ohne jegliche Gewinnabsichten.“

Bei der Umsetzung der Initiative maßgeblich beteiligt ist Trusted Dentists, ein Verbund von Zahnarztpraxen, wie auch zahlreiche Experten aus dem Dentalbereich, die neben hilfreichen Tipps auch selbst als Gesprächspartner zur Verfügung stehen. Unter www.4dentists.de können sich ab sofort allen Interessierten aus dem Dentalbereich kostenfrei und unverbindlich vernetzen.

Mehr Selbstbestimmung beim Materialkauf

Beim Kauf von Verbrauchsmaterialien über Onlineportale spielt nicht nur die Auswahl der Produkte eine Rolle, sondern auch die Lieferbedingungen. Während für manche stets der günstige Preis im Vordergrund steht, bevorzugen andere eine möglichst schnelle Lieferung oder möchten – auch im Sinne der Umwelt – pro Bestellung weniger Pakete erhalten. In den meisten Fällen ist das vor allem eine Frage der optimalen Artikelverteilung auf die jeweiligen Händler. Manuell ausgeführt ist diese Wahl jedoch nicht nur zeitaufwendig, sondern auch fehleranfällig.

Praktische Unterstützung bei der Materialbeschaffung bietet die Bestellplattform AERA-Online. Neben einem umfangreichen Sortiment helfen gleich mehrere Funktionen die Bestellung vorzubereiten und abzuschließen. Dabei steht insbesondere die kostenoptimierte Aufteilung der Artikel auf passende Lieferanten im Fokus. Mit dem „Warenkorboptimierer“ steht den Nutzern seit vergangenem Jahr eine nützliche Funktion zur Verfügung, die automatisch eine alternative Verteilung der Produkte vorschlägt. Dieses Tool wurde nun um individuelle Auswahlmöglichkeiten ergänzt.

Eigener Einkauf – eigene Regeln

War die Funktion anfangs ausschließlich auf die kostengünstige Optimierung des Warenkorbs mit der Stammlieferantenvariante zum Vergleich ausgelegt, lässt sich jetzt die Verteilung der Artikel noch feiner steuern. Mithilfe von Schiebereglern kann die Berechnungsgrundlage nach Faktoren wie „kürzerer Lieferzeit“, „bevorzugt Stammlieferanten“, „weniger Lieferanten“ oder „sehr gute Lieferantenbewertungen“ individuell angepasst werden. Der selbst zusammengestellte und der preisgünstige Warenkorb bleiben dabei unverändert, sollte das Ergebnis der individuellen Artikelverteilung nicht den Erwartungen entsprechen. Parallel zur Einführung des Optimierers wird nun auch die Lieferfähigkeit bei dem Großteil der relevanten Produkte angezeigt.

„Materialkauf ist und bleibt eine wesentliche Aufgabe im gesamten Praxisablauf“, so Stefan Voigt, Geschäftsführer und Produktmanager bei AERA. „Wir fühlen uns verpflichtet, den gesamten Prozess nicht nur einfach, sondern so individuell wie möglich zu gestalten.“ Der neue Warenkorboptimierer steht ab sofort auf aera-online.de zur Verfügung.

Schneller, besser, effizienter

Während immer mehr Zahnärzte und Dentallabore in Sachen Materialbeschaffung „online gehen“, steigt parallel dazu die Anzahl der Lieferanten mit ihren unterschiedlichen Preisen und Rabatten. Da jeder Händler andere Artikel in seiner Kalkulation bevorzugt, ist es kaum möglich, den günstigsten Anbieter für alle Produkte zu finden. Und so führt der Versuch, sich in Eigenregie in den verschiedenen Shops alle Produkte zu den günstigsten Preisen zu beschaffen, zu vielen einzelnen Lieferungen und einer großen Anzahl von Paketen. Durchblick im Angebotsdschungel verschafft AERA mit der Bestellplattform AERA-Online. Mit über 250 gelisteten Lieferanten an einem Ort bietet die Bestellplattform eine vollständige Übersicht und so die ideale Ausgangslage, um den Materialkauf übergreifend zu optimieren. Darüber hinaus helfen verschiedene Zusatzfunktionen einen besonders einfachen Workflow zu etablieren.

Im Einzelnen gut, zusammen noch besser: Aufeinander abgestimmte Zusatzfunktionen ermöglichen einen effizienten Workflow

Mit dem Smartphone werden die benötigten Produkte direkt im Lager erfasst und in einer Zwischenablage gesammelt. Anschließend genügt ein Klick, um die Produkte kosten- und portooptimiert auf die richtigen Lieferanten zu verteilen. Das spart im vollgepackten Praxisalltag viel Zeit und Geld – und reduziert im besten Fall auch die Anzahl der Pakete. „Nachdem wir über die Jahre bereits viele Einzelschritte bei der Materialbestellung maßgeblich vereinfacht haben, sind wir nun auf der vorerst höchsten Stufe des optimalen Workflows angelangt“, erklärt Horst Lang, verantwortlich für den Kundensupport bei AERA und bei den Fachschauen vor Ort. Das Zusammenspiel aus Warenkorboptimierer und den bereits bewährten Zusatzfunktionen kann auf den kommenden Herbstmessen – darunter die Fachdentals in Leipzig und Stuttgart sowie die id infotage dental in München und Frankfurt a. M. – live am Stand getestet werden. „Außerdem stehen wir für Fragen und Anregungen rund um AERA-Online immer gerne zur Verfügung und freuen uns über jeden Besucher an unserem Stand“, so Lang.

barometer-online.info