Einladung zur Teilnahme

In der Zahnmedizin ist sie insbesondere durch die bilanzierte Diät Itis-Protect® I-IV zum Diätmanagement bei Parodontitis bekannt. Denn bei Parodontitis und Periimplantitis kann es sinnvoll sein, zusätzlich zum klassischen zahnärztlichen Therapiespektrum das Entzündungsgeschehen systemisch zu behandeln. Und auch bei der Therapie einer CMD hat sich die hoT als hilfreich erwiesen.

Wer mehr über die regulatorischen Zusammenhänge erfahren möchte, ist herzlich zum 20. hoT-Workshop am 07.12.2019 in Lübeck eingeladen. Unter anderem referiert Prof. Dr. med. dent. Olaf Winzen (Vorstand der Landeszahnärztekammer Hessen) zum Thema Ganzheitliche Diagnostik und Therapie der CMD unter oraler Muskelrelaxation mit der hoT. Prof. Dr. med. dent. Stefan Kopp (Lehrstuhl für Kieferorthopädie an der Goethe-Universität, Frankfurt/Main) hält einen Workshop zum Thema Einführung in die Osteopathie der HWS und Schädelbasis unter der hoT zur Bissregulation bei CMD ab. Und Dr. med. dent. Heinz-Peter Olbertz (Zahnarzt und Parodontologe) spricht zur Silent Inflammation in der parodontologisch-implantologischen Fachpraxis. Weitere Referate renommierter Experten und Wissenschaftler sind geeignet, das Verständnis der Auswirkungen der orthomolekularen Versorgung des Körpers auf die Entstehung bzw. den Verlauf von Krankheiten zu vertiefen.

Die Teilnahme an der Tagung am 07.12.19 von 9 bis 17 Uhr kostet inklusive Verpflegung – vorrangig in Bio-Qualität – 100 Euro. Schon am Vorabend treffen sich interessierte Teilnehmer zum Stadtrundgang durch das weihnachtlich geschmückte Lübeck. Die Stadtführung kostet inklusive Imbiss 30 Euro. Weitere Informationen zum Programm und die Anmeldeunterlagen finden Sie unter www.vbn-verlag.de

barometer-online.info