Invisalign Scientific Symposium von Align Technology  

Align Technology
Align Technology

Aktuelle klinische Erkenntnisse und Kompetenz in der digitalen Kieferorthopädie

Über 1.200 Kieferorthopäden aus 60 Ländern und ihre Praxisteams nahmen an der Live-Übertragung des digitalen Invisalign Scientific Symposium teil. Das Symposium konzentrierte sich auf klinische Peer-to-Peer-Präsentationen der neuesten Erkenntnisse und Einblicke in Wissenschaft und Technologie, die durch das Invisalign System ermöglicht werden.

Über 1.200 Kieferorthopäden aus 60 Ländern und ihre Praxisteams nahmen an der Live-Übertragung des digitalen Invisalign Scientific Symposium teil.

Die Referenten wurden eingeladen, Wirksamkeit und Effizienz des Invisalign Systems aufzuzeigen, insbesondere hinsichtlich Vorhersagbarkeit, Wirksamkeit und Dauerhaftigkeit des Behandlungsergebnisses. Sie befassten sich auch mit den zahlreichen und unterschiedlichen klinischen Ansätzen im Zusammenhang mit der Invisalign Behandlung, interdisziplinären Herangehensweisen und Hilfstechniken. An zwei Tagen erfuhren die Teilnehmer, wie die Vorhersagbarkeit und Effizienz der Behandlung durch die neuesten Innovationen verbessert wurden, die Teil der digitalen Plattform von Align sind. Diese setzt sich aus der Invisalign Behandlung, dem iTero Intraoralscanner sowie der exocad CAD/CAM-Software zusammen. Dadurch entsteht eine einzigartige Plattform, die eine nahtlose digitale Verbindung zwischen Kieferorthopäden, Laboren und Patienten ermöglicht.

Die Keynote-Vorträge des Invisalign Scientific Symposium

wurden von namhaften Klinikern gehalten, darunter Prof. Juan Carlos Rivero Lesmes aus Spanien, der die “Efficiency with biomechanics and Invisalign clear aligners” (Effizienz mittels Biomechanik und transparenten Invisalign Alignern) hervorhob. Währenddessen stellte Dr. Meiya Gao aus China, ein Early Adopter bei der Patientenbehandlung mit dem Invisalign System, die Lebensqualität der Patienten in den Mittelpunkt ihres Vortrags: Hierzu hatte sie Studien durchgeführt, bei denen sie die mundgesundheitsbezogene Lebensqualität bei der Anwendung  transparenter Aligner mit anderen Möglichkeiten der Zahnbegradigung bewertet und verglichen hatte. Ihre Ergebnisse beschrieb sie in einem Vortrag mit dem Titel „A comparison of pain perception, anxiety, and impacts on oral health-related quality of life between patients receiving clear aligners and fixed appliances during the initial stage of orthodontic treatment“ (Ein Vergleich von Schmerzempfindung, Sorgen und Einflüssen auf die mundgesundheitsbezogene Lebensqualität von Patienten bei der Verwendung transparenter Aligner und fester Apparaturen während der Anfangsphase der kieferorthopädischen Behandlung). Dr. Gao kommentierte: „Eine traditionelle kieferorthopädische Behandlung kann im Durchschnitt etwa 2 Jahre dauern. Die Auswirkung auf die Lebensqualität eines Patienten spielt in dieser Zeit eine entscheidende Rolle. Viele Menschen verzichten auf eine traditionelle Behandlung oder beenden sie, da sich ihre Lebensqualität auf Grund von Schmerzen, ästhetischer Beeinträchtigung durch Brackets und Drähte, eingeschränkten sozialen Interaktionen und beeinträchtigter Kaufunktionen verschlechtern kann. Invisalign Aligner hingegen können eine bessere Option mit einer höheren Lebensqualität bieten. Dies ist letztendlich die Motivation für Patienten, sich für eine Behandlung mit transparenten Alignern zu entscheiden.“

Dr. Regina Blevins,

ein Mitglied der Align Faculty aus den USA kommentierte: „Wir wissen, dass jüngere Patienten erfolgreich mit transparenten Invisalign Alignern behandelt werden können und sich die Vorteile nicht auf ästhetische und klinische Probleme beschränken. Meine klinische Beobachtung bei der Behandlung dieser Patienten mit transparenten Invisalign Alignern ist, dass es weniger Gingivitis, weniger Dekalzifikation, weniger Notfalltermine gibt und sie auch euphorischer wirken.“

Prof. Luca Levrini

aus Italien, dessen Hauptforschungsgebiet die Behandlung jüngerer Patienten ist, untersuchte das „arch development Invisalign First treatment in the mixed dentition, pre and post treatment predictability“ (Zahnbogenentwicklung mit Invisalign First Behandlung beim Wechselgebiss, Vorhersagbarkeit vor und nach der Behandlung). Prof. Levrini erklärte, dass etwa 40 % der mit dem Invisalign System behandelten Fälle in seiner Praxis entweder Teenager oder jüngere Patienten sind und er sie seit drei Jahren mit dem Invisalign First System behandelt. Er kommentierte: „Die langsame Ausrichtung des Zahnbogens nimmt Rücksicht auf den Körper und den biologischen Prozess, weshalb ich mit dem Invisalign First System zur Behandlung meiner heranwachsenden Patienten vollkommen zufrieden bin. Die Tatsache, dass die Aligner herausnehmbar sind, bietet zahlreiche Vorteile. Dazu gehören eine zufriedenstellende Mundhygiene und Flexibilität. Eine frühzeitige Behandlung heranwachsender Patienten kann Extraktionen, IPR, die Distalisation der Zähne und die Proklination bei erwachsenen Patienten verhindern. Meiner Erfahrung nach können sich Kinder hervorragend anpassen und sind kooperativ. Aus klinischer Sicht ist es relativ einfach, die Invisalign First Behandlung in die Praxis zu integrieren.“

Dr. Tommaso Castroflorio

aus Italien konzentrierte sich auf die Vorhersagbarkeit der Alignerbehandlung und kieferorthopädischer Zahnbewegungen. Er erörterte, ob die Ausrichtung bei Klasse-II-Behandlungen und bei Behandlungen eines offenen Bisses vorhergesagt werden kann. Dabei machte Dr. Castroflorio die Teilnehmer mit den Besonderheiten der Invisalign G8 Innovationen vertraut.

Align Technology arbeitete mit der European Academy of Pediatric Dentistry zusammen, um eine wissenschaftliche Posterpräsentation zu organisieren, die sich auf den heranwachsenden Patienten konzentrierte. Gewinnerin der Posterpräsentation war Prof. Teresa Pinho. Sie wählte das Thema ‘Open bite treated with Invisalign clear aligners and mini screws’ (Behandlung eines offenen Bisses mit transparenten Invisalign Alignern und kleinen Ankerschrauben).

Dr. Michael Davidson,

Director of Clinical and Professional Education bei Align Technology EMEA, formulierte abschließend, dass „das wissenschaftliche Team der Veranstaltung, welches das Programm für das Invisalign Scientific Symposium zusammengestellt hat, von Beginn an bestrebt war, das Beste aus weltweiter Forschung und klinischen Inhalten für das Invisalign  System oder für die digitale Kieferorthopädie mit Hilfe des Invisalign Systems, das sowohl aussagekräftig als auch für den Kieferorthopäden relevant ist, zu präsentieren. Das Ergebnis hat die klinischen Erkenntnisse und die Expertise in der digitalen Kieferorthopädie gezeigt.“

Diejenigen, die nicht an der Live-Übertragung teilnehmen konnten, sich aber vorregistriert hatten, haben die Möglichkeit sich eine Aufzeichnung des wissenschaftlichen Symposiums anzusehen unter: https://www.yourbrillianceenhanced.com/invisalignscientificsymposium2021

Das nächste Event von Align sollten sich interessierte Kieferorthopäden jetzt schon vormerken:

Beim Align DACH Summit vom 29. bis 30. April 2022 treffen kieferorthopädisches Fachwissen und „New Reality“ aufeinander. Das Summit ist als Live-Event geplant und richtet sich an deutschsprachige Kieferorthopäden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auch der Termin für das Invisalign Scientific Symposium 2022 darf gerne bereits im Kalender für kommendes Jahr rot angestrichen werden: Align freut sich am 2. und 3. Juli 2022 alle kieferorthopädischen Invisalign Anwender zur Fortsetzung des spannenden Events willkommen zu heißen.

Weitere Informationen zum Invisalign System oder einen Invisalign Anwender in Ihrer Nähe finden Sie auf www.invisalign.de. Weitere Informationen zum iTero Digital-Scansystem finden Sie auf www.itero.com. Weitere Informationen zu den dentalen CAD/CAM-Angeboten von exocad sowie eine Liste der exocad Handelspartner finden Sie unter www.exocad.com.

Das Dental Barometer immer mit dabei

Mit unserem E-Paper haben Sie die Möglichkeit alle Ausgaben kostenfrei mobil auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop zu lesen.

barometer-online.info