IADR/KULZER TRAVEL AWARD

Kulzer
Kulzer

Finanzielle Unterstützung für die Forschungsarbeit junger Wissenschaflter

Auch wenn eine Reise nicht möglich ist, hält Kulzer am Travel Award für junge Wissenschaftler fest: statt die Reise zum größten Kongress der Zahnmedizin zu finanzieren, unterstützt das Unternehmen mit dem 12. IADR/Kulzer Travel Award in diesem Jahr die Forschungsarbeit von fünf jungen Wissenschaftlern finanziell.

Travel Award 2021

Mit dem IADR/Kulzer Travel Award ermöglicht Kulzer in der Regel jungen Wissenschaftlern die Reise zum weltweit größten Kongress der Zahnmedizin, um ihre Forschungsarbeiten einem großen Fachpublikum zu präsentieren. Da das IADR-Dental Materials Group Business Meeting in diesem Jahr aufgrund der Pandemie virtuell stattfand, wurden die jungen Forscher in einer virtuellen Zeremonie geehrt. Anstatt wie üblich die Reisekosten zum Kongress zu übernehmen, unterstützt Kulzer in diesem Jahr die Forschungsarbeit der Gewinner mit 2.500 US Dollar.

Dem Kulzer CEO Marc Berendes ist es wichtig, den Preis und die damit verbundene finanzielle Unterstützung für die jungen Wissenschaftler gerade in diesen schwierigen Zeiten beizubehalten: “Wissenschaftliche Forschung ist die Grundlage für kontinuierliche Verbesserungen und Fortschritte in allen Bereichen, auch in der Zahnmedizin. Mit dem Reisepreis wollen wir die Arbeit junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler würdigen, da sie einen wichtigen Beitrag zur Zahnmedizin leisten.”

In diesem Jahr wurden folgende Preisträger vom unabhängigen wissenschaftlichen Ausschuss der IADR Dental Materials Group für ihre Arbeit ausgezeichnet:

Yehuda Klein von der Hebräischen Universität Jerusalem (Israel) für seine Arbeit zum Thema “Osteoimmunology: The Effect of Resolvin D1 on the Biological Processes Underlying Orthodontic Tooth Movement”.

Takahiko Sakai von der Universität Osaka (Japan) für seine Forschung zum Thema “Artificial intelligence for supporting decision making of implant drilling protocols“.

Isadora Garcia von der Federal University of Rio Grande do Sul (Brasilien) für ihre Arbeit zum Thema “Design of magnetic-responsive adhesives for enhancing dentin bonding“

Abdulrahman A. Balhaddad von der University of Maryland, Baltimore (USA) für sein Projekt “Enzyme-Responsive Nanoparticles for Targeted Drug Delivery to Inflamed Oral Tissues”.

Lohitha Kalluri von der University of Mississippi, Jackson (USA) für ihre Studie über “Parameter Screening for Preparation of Electrospun PLGA/SEP/HAp Composite”.

Im Jahr 2010 rief Kulzer erstmalig den IADR/Kulzer Travel Award ins Leben, um junge Wissenschaftler zu unterstützen und zu ermutigen, an neuen Prüfmethoden für Dentalmaterialien zu forschen. Auch 2022 wird Kulzer wieder den IADR/Kulzer Travel Award vergeben, für den sich interessierte Nachwuchswissenschaftler ab sofort bis zum 17. Januar 2022 bewerben können.

Hier finden Sie weitere Details zum Preis und zum Bewerbungsverfahren sowie Informationen zum Auswahlprozess: http://www.iadr.org/IADR/Awards/Student-Grants-Awards/Kulzer.

Das Dental Barometer immer mit dabei

Mit unserem E-Paper haben Sie die Möglichkeit alle Ausgaben kostenfrei mobil auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop zu lesen.

barometer-online.info