Gurgeln gegen Covid-19 empfohlen

solenal
solenal

Viruslast von Corona mit Mundspülungen reduzieren und so einer Ansteckung sowie schweren Infektionsverläufen entgegenwirken

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn rät im Privatbereich zum Gurgeln mit Mundspülung, um die Gefahr einer Covid-19-Ansteckung zu minimieren. Auch die „Deutsche Gesellschaft für Kranken­haushygiene“ hat wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit von Mundspül­ungen gegen Sars-CoV-2 zusammengefasst: Die Viruslast im Mund-Rachen-Raum wird durch Gurgeln mit speziellen Lösungen effektiv verringert. Zur Mund­hygiene und Reduzierung von Viren und Bakterien hat die Solenal GmbH (www.solenal.com) ihr Portfolio jüngst um eine Mundspüllösung erwei­tert. Diese hat eine antibakterielle und antivirale Wirkung und enthält keinen Alkohol, Farb- und Konservierungsstoffe, Lösemittel, Fluorid oder Ähnliches.

Neue Mundspüllösung von Solenal

Durch das Gurgeln mit einer wirksamen Mundspülung kann kurzfristig die Viruslast dort gesenkt werden, wo das größte Ansteckungspotenzial entsteht – im Mund-Rachen-Raum.

„Bereits im Mund können Krankheitserreger in den Blutkreislauf eindringen. Dies geschieht vor allem dann, wenn der Betroffene an einer Zahnfleischerkrankung leidet, die das Zahnfleisch undichter macht. Über die Blutbahn kann dann zum Beispiel das Corona-Virus über die Hals- und Brustvene zunächst ins Herz gelangen, bevor es die Lunge erreicht. Die Gefahr für einen schweren Krankheitsverlauf steigt dadurch“, erklärt Dr. Martin Nemec M.Sc.; M.Sc., Chief Knowledge Officer der Solenal GmbH.

Eine gezielte Mundhygiene kann demnach einer Infektion von Covid-19-Erkrankungen entgegenwirken. Zu den Maßnahmen gehören neben sorgfältigem Zähneputzen auch spezielle Mundspülungen. Die Solenal GmbH, Spezialist für Desinfektionslösungen, hat daher eine hochwirksame Mundspüllösung entwickelt.

Naturidentischer Wirkstoff gegen Viren und Bakterien

Die Solenal-Mundspüllösung ist gebrauchsfertig in Sprayform. Sie hat eine antibakterielle und antivirale Wirkung und enthält keinen Alkohol, Farb- und Konservierungsstoffe, Lösemittel, Fluorid oder Ähnliches – sondern unter anderem einen schonenden naturidentischen Wirkstoff und Allgäuer Bergwasser. Der naturidentische Wirkstoff ist getestet gegen alle Arten von Mikroorganismen; Viren wie z. B. Coronavirus (SARS-CoV-2/Covid-19), Noroviren, Hepatitisviren, Grippeviren; Bakterien wie z. B. Streptokokken, Staphylokokken, E. coli, MRSA, Salmonellen sowie Pilze wie z. B. Schimmel- und Hefepilze und viele andere.

Die Mundspüllösung entfernt 99,9% der Bakterien, Pilze und Viren im Rachenraum, reinigt die Mundhöhle, das Zahnfleisch und die Zähne. Darüber hinaus reduziert sie die Bildung von Zahnstein sowie Mundgeruch und erfrischt.

„Die kontinuierliche Anwendung der Mundspüllösung unterstützt außerdem die Gesunderhaltung der Mundhöhle und des Zahnfleisches. Sie eignet sich für den Gebrauch mehrmals täglich. Die Mundspüllösung ist auch für Schwangere, Stillende, kranke Personen sowie Kinder ab 6 Jahren geeignet“, erklärt Dr. Martin Nemec, und resümiert: „Flächendeckend eingesetzt können Mundspülungen dazu beitragen, Infektionsketten zu unterbrechen, denn die Mikroorganismen werden deutlich reduziert. Durch das spezielle Wirkspektrum wird die Konzentration des Virus im Speichel deutlich verringert. Es ist eine einfache Lösung, mit großer Wirkung für die Gesundheit.“

Das Dental Barometer immer mit dabei

Mit unserem E-Paper haben Sie die Möglichkeit alle Ausgaben kostenfrei mobil auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop zu lesen.

barometer-online.info