DentalMonitoring

DentalMonitoring
DentalMonitoring

Einsatz künstlicher Intelligenz definiert Meilenstein digitaler dentaler Behandlung

DentalMonitoring ist eine vollständig skalierbare, KI-gestützte Fernüberwachungslösung, die Behandelnden remote den nötigen Einblick für eine moderne kieferorthopädische und zahnärztliche Versorgung ermöglicht. Mit dem DentalMonitoring System können Ärzte und Patienten virtuell miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten, um den Verlauf von kieferorthopädischen oder zahnärztlichen Behandlungen ganzheitlich zu kontrollieren. So lassen sich für Patienten Praxisbesuche vor Ort und für Anwender die Behandlungszeiten optimal terminieren. Die geschaffene Win-win-Situation ermöglicht zudem für Anwender eine deutliche Skalierung der wirtschaftlichen Effizienz, da zeitgleich mehr Patienten betreut werden können.

Die ScanBox Pro besteht aus zwei Komponenten: einem Wangenhalterrohr sowie einer speziell konzipierten Smartphone-Halterung.

Weltweit einzigartiges System

DentalMonitoring CEO Philippe Salah

Geschichte schreiben – nichts Geringeres hat sich DentalMonitoring-Gründer Philippe Salah vorgenommen. Und er hat es getan: Was 2014 mit einem kleinen Team visionärer Zahnmediziner begann, die mittels künstlicher Intelligenz dentale Behandlungen für Anwender und Patienten gleichermaßen verbessern wollten, hat sich längst in ein internationales Team gewandelt. Heute arbeiten mehr als 300 Experten in einem Netzwerk aus 10 Ländern daran, den Weg für einen neuen Versorgungsstandard in der Dentalbranche zu ebnen und Anwendern Lösungen an die Hand zu geben, mit denen sie ihre Patienten auf virtuellem Weg häufiger und individueller betreuen können. Das beeindruckende Ergebnis: Bereits eine Million Patienten haben bislang vom System profitiert, über 7.000 kieferorthopädische Praxen weltweit arbeiten mit DentalMonitoring effizienter, der Aufbau einer 800 Millionen starken Bilddatenbank an Fallbeständen erfolgte und ist weltweit einzigartig. Sie ist das Herzstück des DentalMonitoring Systems und sorgt dank robuster Algorithmen für eine präzise Analyse, die eine Fernüberwachung aller Behandlungen und oraler Situationen ermöglicht.

Effizient für Behandelnde und Patienten

Mit DentalMonitoring erhalten Anwender durch digitale End-to-End-Lösungen direkt eine virtuelle Praxis. Das Konzept ist dabei umfassend und reicht von Fernbeurteilung und Fall-Konversion über Priorisierung bis hin zur Fernüberwachung sämtlicher kieferorthopädischer Behandlungen und oraler Situationen. Die Implementierung des Systems hilft auch bei der Optimierung ihrer Arbeitsabläufe, indem z.B. die Prüfung der oralen Patientensituation automatisiert wird. Dank dieser Technologie können Kieferorthopäden und Zahnärzte aus der Ferne beobachten, wie die Zähne der Patienten auf die Behandlung reagieren, und entsprechende Maßnahmen einleiten. Aligner-Tracking, Zahndurchbrüche bis hin zur Bracket-Ablösung werden direkt kommuniziert. Das Verfahren ermöglicht sowohl Patienten als auch Ärzten eine schnelle, bequeme und effektive Kommunikation, ist für beide Seiten kosten- und zeiteffizient, verbessert letztlich das Behandlungsergebnis, die Wirtschaftlichkeit der Praxis und die Patienten-Compliance. Patienten können obendrein durch die reduzierte Anzahl von Praxisbesuchen Treibstoff sparen und somit die Umwelt schonen.

Perfektes Duo: SmileMate und ScanBox Pro

Mit dem SmileMate Tool, das der unverbindlichen Einschätzung im Vorfeld des ersten Praxisbesuchs dient, kann der Dentalmediziner bereits vorab optimale Behandlungsoptionen sowie entsprechende Kosten mit potentiellen Patienten teilen.

Zum Einsatz kommen bei DentalMonitoring die Produkte SmileMate und ScanBox Pro. Mit dem SmileMate Tool, das der unverbindlichen Einschätzung im Vorfeld des ersten Praxisbesuchs dient, kann der Dentalmediziner bereits vorab optimale Behandlungsoptionen sowie entsprechende Kosten mit potentiellen Patienten teilen. Er sieht, wo akuter Handlungsbedarf besteht und Notfälle zu priorisieren sind. Darüber hinaus analysiert das Tool mittels künstlicher Intelligenz Smartphone-Aufnahmen der bestehenden oralen Situation des Patienten und ermöglicht dem Behandler die Erzeugung einer realistischen Vorschau des zukünftigen Lächelns des Patienten. So können hohe Konversionsraten erzielt werden – ohne dass der Patient zunächst persönlich in der Praxis vorstellig werden muss.

Im zweiten Schritt versetzt die patentierte ScanBox Pro Patienten in die Lage, mit ihren Smartphones von jedem Ort aus qualitativ hochwertige orale Scans zu erstellen. Sie umfasst zudem automatische Bildauswertungsfunktionen und vorgefertigte Protokolle sowie ein einzigartiges „Ziel“-Feature, mit dem Ärzte ihre klinischen Ziele für alle ihre Patienten festlegen und überwachen können. Erstellte Scans werden mittels Patienten-App an den jeweiligen Behandler gesendet, die Aufnahmen durch den KI-Algorithmus analysiert. Möglich ist dabei sowohl die Kommunikation zwischen Arzt und Patient, wie z.B. das Versenden von Anweisungen und kommentierten Bildern, und auch die direkte Terminplanung. Die ScanBox Pro besteht aus zwei Komponenten: einem Wangenhalterrohr, das die Wangen und Lippen während des Scan-Vorgangs von den bukkalen und labialen Oberflächen der Zähne und des Zahnfleisches fernhält, sowie einer speziell konzipierten Smartphone-Halterung. Patienten können mit dieser Ausstattung ganz einfach regelmäßige Scans für eine präzise Kontrolle des Behandlungsfortschritts aufnehmen. Bedient wird dabei die ganze dentale Klaviatur: Aligner, Zahnspangen und Retainer aller Marken! Behandler profitieren von den ausgezeichneten okklusalen und lateralen Ansichten, einschließlich Molarenokklusionen.

Fazit

Dank DentalMonitoring kann der Anwender jede Phase der kieferorthopädischen oder zahnärztlichen Behandlung eines Patienten entsprechend der individuell auftretenden Probleme analysieren und anpassen. Das optimiert die Planung der Vor-Ort-Termine, die nun je nach tatsächlichem Fortschritt der individuellen Behandlung stattfinden können. Doch auch ohne Termin wird der Behandlungsfortschritt automatisch verfolgt und kann dank häufigerer virtueller Kontrollen präziser durchgeführt werden. Kieferorthopäden und Zahnärzte erzielen so mehr freie Behandlungszeit und können mehr Patienten betreuen, die wiederum ein besseres Ergebnis ihrer Therapie erfahren – damit lässt sich die Praxis signifikant erweitern.

Das Dental Barometer immer mit dabei

Mit unserem E-Paper haben Sie die Möglichkeit alle Ausgaben kostenfrei mobil auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop zu lesen.

barometer-online.info