CPC greift bei allen SARS-CoV-2-Varianten

© IrsiCaixa
DENTAID

Neue Studie belegt: CPC in Mundspülungen gegen verschiedene Varianten von SARS-CoV-2 wirksam

Noch ist die Herdenimmunität in weiter Ferne: Impfskeptiker und immer wieder neue SARS-CoV-2-Varianten treiben das Infektionsgeschehen weiter an. Politik und Wissenschaft blicken mit Bedenken in Richtung Herbst.

Das Forscherteam von IrsiCaixa konnte im Labor die Wirksamkeit von CPC gegen verschiedene SARS-CoV-2-Varianten bestätigen.

Der Infektionsschutz darf daher nicht vergessen werden: Wie schon die „S1-Living Guideline“ zu aerosolübertragbaren Erregern hervorhebt, können hierbei Mundspülungen mit 0,05% Cetylpyridiniumchlorid (CPC) eine wichtige Rolle spielen2 – nicht nur in der zahnärztlichen Praxis, sondern auch im Alltag. Spanische Forscher der PISTA Gruppe von IrsiCaixa bestätigen in Zusammenarbeit mit dem DENTAID Research Center unter der Erweiterung einer bisherigen Studie3, die antivirale Aktivität von CPC: Die quartäre Ammoniumverbindung konnte die Infektionsfähigkeit der Alpha-Variante von SARS-CoV-2 (B.1.1.7) – also der zuerst in Großbritannien beschriebenen Variante – in Zellversuchen im Labor um mehr als das 1.000-Fache reduzieren.

Wirkmechanismus von CPC greift bei allen SARS-CoV-2-Varianten

Die aktuellen Ergebnisse der spanischen Studie zeigen, dass die antivirale Wirkung von CPC auf seine Fähigkeit zurückzuführen ist, die Virusmembran zu destabilisieren und so das Eindringen des Virus in die Zellen zu verhindern. „Mit verschiedenen Labortechniken konnten wir herausfinden, dass CPC die Virusmembran durchbricht, ohne ein bestimmtes Protein anzugreifen“, erklärt der Direktor von IrsiCaixa, Bonaventura Clotet. „Die Tatsache, dass CPC nicht auf bestimmte Membranproteine von SARS-CoV-2 abzielt, ist positiv, da es dadurch gegen jede Variante des Virus wirksam ist.“

Reduktion der Infektiosität um mehr als das 1.000-Fache

In den Laboruntersuchungen konnte unter Verwendung der VITIS® CPC protect Mundspülung beobachtet werden, dass die antivirale Aktivität von CPC die Infektiosität nicht nur von der im März 2020 beschriebenen SARS-CoV-2-Variante, sondern auch die der Alpha-Variante um mehr als das 1.000-Fache reduzieren kann. Zudem ist das Forscherteam dieses Mal noch einen Schritt weiter gegangen und hat sterilisierten menschlichen Speichel in die Untersuchungen integriert. Das Ergebnis: Das in der Mundspülung enthaltene CPC verliert in einer Umgebung, die der Mundhöhle ähnelt, nicht an Wirksamkeit.

Mundspülungen mit CPC zum Infektionsschutz

„Der Nachweis, dass die Wirksamkeit von CPC gegen die verschiedenen Varianten von SARS-CoV-2 erhalten bleibt, ist von entscheidender Bedeutung. Denn Varianten wie Delta sind derzeit besorgniserregend. Ihre hohe Übertragbarkeit kann schneller neue Wellen erzeugen als die ursprüngliche Virusvariante und so das Gesundheitssystem gefährden“, sagt die Studienkoordinatorin und Studienleiterin der PISTA-Gruppe bei IrsiCaixa, Nuria Izquierdo-Useros.

Die Erstautorin Jordana Muñoz-Basagoiti ergänzt: „Mundspüllösungen lassen sich leicht in alle Länder verteilen und könnten daher ein sinnvolles Mittel sein, um die Übertragungsgeschwindigkeit der Varianten zu reduzieren.“ Derzeit werden Ergebnisse einer CPC-COVID-Wirksamkeitsstudie ausgewertet, die dabei helfen sollen, die im Labor erhaltenen Ergebnisse auf COVID-19-Patienten zu replizieren. Diese könnten bekräftigen, dass die Anwendung von Mundspülung und das ein- bis zweiminütige Gurgeln ausreichen, um die Infektiosität von SARS-CoV-2 im Speichel wirksam zu reduzieren und so die Übertragung und Ansteckung zu stoppen und zukünftige Wellen zu verhindern. Dies gilt insbesondere in den ersten zwei Wochen nach der Infektion, wenn die Viruslast am höchsten ist und Menschen am ansteckendsten sind.

VITIS® CPC protect: Doppelter Schutz für Mund- und Allgemeingesundheit

Die VITIS® CPC protect Mundspülung von Dentaid mit 0,07% CPC kann nicht nur die Erregerlast von SARS-CoV-2 in der Mundhöhle verringern, sondern auch von Bakterien, Pilzen und einigen anderen Viren. So kann die Verwendung womöglich das Risiko einer Infektion sowie der Übertagung senken. Außerdem wirkt CPC gegen Plaque und beugt somit Krankheiten wie Karies und Parodontitis vor.

Mehr erfahren:

Zu der Frage „Infektionsschutz und Biofilmkontrolle – was leisten Mundspüllösungen?“ diskutierte auch eine Expertenrunde aus Medizin und Zahnmedizin. Interessierte können die Publikation „Gurgeln und Spülen gegen Corona und Biofilm“ digital oder gedruckt bei DENTAID anfordern unter: www.dentaid.de/marken/perio-aid


Quellen:

1 Muñoz-Basagoiti, J et al. Cetylpyridinium chloride-containing mouthwashes reduce the infectivity of SARS-CoV-2 variants in vitro. J Dent Res. 2021 Jul 20;220345211029269.
2 DGZMK, S1-Leitlinie (Langfassung): Umgang mit zahnmedizinischen Patienten bei Belastung mit Aerosol-übertragbaren Erregern. AWMF online. März 2021. org
3 Muñoz-Basagoiti J et al. Cetylpyridinium chloride-containing mouthwashes reduce in vitro SARS-CoV-2 infectivity. bioRxiv. 2020. https://doi.org/10.1101/2020.12.21.423779

Das Dental Barometer immer mit dabei

Mit unserem E-Paper haben Sie die Möglichkeit alle Ausgaben kostenfrei mobil auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop zu lesen.

barometer-online.info