Zweiteiliges, verschraubtes Zirkonimplantat in der ästhetischen Zone

Dr. Michael Leistner
Dr. Michael Leistner

Ein kompletter Fall in Bildern

Die folgende Falldokumentation zeigt das Vorgehen nach einer Frontzahnimplantation und Einheilphase zur prothetischen Suprakonstruktion bei einem 41-jährigen Patienten.

Nach einem Sturz mit 15 Jahren musste der Zahn 21 endodontisch behandelt werden. Nach weiteren fünf Jahren folgte eine Wurzelspitzenresektion, da der Zahn wieder anfing zu fisteln. Nach weiteren 21 Jahren ist die Resorption der Wurzel soweit fortgeschritten, dass der Zahn nur noch extrahiert werden konnte. Der nun 41-jährige Patient, bisher nur metallfrei versorgt, wollte auch weiterhin keine Metalle im Mund haben und entschied sich deshalb für ein zweiteiliges, verschraubtes Zikondioxid Implantat. Verwendet wurde ein Zeramex XT-Implantat (Ø 5,5 mm, Länge 10mm) der Firma Dentalpoint.

Das Dental Barometer immer mit dabei

Mit unserem E-Paper haben Sie die Möglichkeit alle Ausgaben kostenfrei mobil auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop zu lesen.

barometer-online.info