Wissenschaftlich bestätigt: Langfristige Vorteile bei der Verwendung elektrischer Zahnbürsten

Procter & Gamble GmbH
Procter & Gamble GmbH

Forschung zeigt: Verwendung einer elektrischen Zahnbürste hilft, Zahnverlust vorzubeugen

Eine neue Studie zeigt: Die langfristige Verwendung elektrischer Zahnbürsten verlangsamt das Fortschreiten von Parodontalerkrankungen und hilft, Zahnverlust zu vermeiden. Wie aus einer 11-jährigen Beobachtungsstudie hervorgeht, die von der Universität Greifswald im Journal of Clinical Periodontology veröffentlicht wurde, profitieren Patienten, die eine elektrische Zahnbürste verwenden, von 20% weniger Zahnverlust als diejenigen, die eine manuelle Zahnbürste verwenden [1]. Für Oral-B, den Marktführer und Fürsprecher in der Kategorie elektrischer Zahnbürsten, bestätigen die Ergebnisse seine weltweiten Bemühungen, die Mundgesundheit durch Plaqueentfernung mit Hilfe der Oszillierend-Rotierenden (OR) Technologie zu verbessern.

Was viele kurzfristig angelegte Studien bereits angedeutet haben, wurde nun auch in größerem Maßstab bestätigt: Die Universität Greifswald konnte die langfristige Wirksamkeit von elektrischen gegenüber manuellen Handzahnbürsten im Hinblick auf eine verbesserte Mundgesundheit beweisen. Basierend auf Daten von 2819 Probanden der „Study of Health in Pomerania (SHIP)“, wurde der Zustand von Parodontitis, Karies und Zahnverlust unter Betrachtung des Zahnbürstentyps analysiert. Die Ergebnisse zeigen, dass die Verwendung von elektrischen Zahnbürsten durch Plaqueentfernung die Mund- und insbesondere Parodontalgesundheit verbessert. Dadurch wird die Bildung von Zahnfleischtaschen und der Verlust von pardontalem Attachment reduziert. In der Folge hatten Patienten, die eine elektrische Zahnbürste verwendeten, 20% weniger Zahnverlust als Anwender einer manuellen Handzahnbürste. Die Wissenschaftler folgern daher, dass die grundsätzliche Verwendung einer elektrischen Zahnbürste zu empfehlen ist 1.

Die Studie beweist nicht nur, dass elektrische Zahnbürsten gesundheitliche Vorteile bieten – ihre steigende Beliebtheit und somit auch Nutzung wird ebenfalls abgebildet: Zu Beginn der 11-Jahre dauernden Studie nutzten 18% der Probanden eine elektrische Zahnbürste. Am Ende wuchs der Anteil auf ganze 37% 1. Dieser Trend wird dadurch untermauert, dass die Kategorie elektrischer Zahnbürsten alleine in den Jahren 2012 bis 2016 um 6% gewachsen ist 2. Somit steigt die Anzahl der Patienten, die sich für die Nutzung elektrischer Zahnbürsten entscheiden, stetig. Dr. Anja Carina Borer, Section Head of Professional & Scientific Relations EMEA bei Oral-B: „Wir sind sehr froh darüber, dass unsere Bemühungen, elektrische Zahnbürsten als ein dauerhaftes Mittel zur Verbesserung der Mund- und insbesondere der Zahnfleischgesundheit zu fördern, nun auch wissenschaftlich gestützt werden. Die Studie beweist, was Ergebnisse aus über 150 klinischen Studien zuvor bereits erkennen ließen und wird auch weiterhin dafür sorgen, dass Patienten überlegene elektrische Zahnbürsten mit Oszillierend-Rotierender Technologie wählen.“

Als Marktführer in der Kategorie, kann Oral-B die positiven Resultate mit der bewährten Oszillierend-Rotierenden Technologie seiner elektrischen Zahnbürsten in Verbindung setzen. Dessen Effektivität basiert auf Bewegungen in drei Dimensionen und dem kleinen runden Bürstenkopf, um sogar an schwer erreichbaren Stellen bis zu 100% mehr Plaque zu entfernen 3. Zum dritten Mal konnte deren Überlegenheit gegenüber Handzahnbürsten von der renommierten Cochrane Organisation bestätigt werden – einem internationalen, unabhängigen Institut, das dazu 51 klinische Studien mit 4624 Teilnehmern untersucht hat. Die Ergebnisse bestätigten: Elektrische Zahnbürsten mit Oszillierend-Rotierender Technologie reduzieren Plaque, verbessern so die Mund- und besonders die Zahnfleischgesundheit sowohl kurz- als auch langfristig im Vergleich zu Handzahnbürsten nachweislich 4.

1 Pitchika V, Pink C, Völzke H, Welk A, Kocher T, Holtfreter B. Long-term impact of powered toothbrush on oral health: 11-year cohort study. J Clin Periodontol. 2019. doi: 10.1111/jcpe.13126.
2 Kantar.
3 Im Vergleich zu einer herkömmlichen Handzahnbürste.
4 Yaacob M, Worthington HV, Deacon SA, Deery C, Walmsley A, Robinson PG, Glenny A. Powered versus manual toothbrushing for oral health. Cochrane Database of Systematic Reviews 2014, Issue 6. Art. No.: CD002281. DOI: 10.1002/14651858.CD002281. pub3.

Das Dental Barometer immer mit dabei

Mit unserem E-Paper haben Sie die Möglichkeit alle Ausgaben kostenfrei mobil auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop zu lesen.

barometer-online.info