Für kluge Köpfe: Dental Innovation Award 2019

Stiftung Innovative Zahnmedizin
Stiftung Innovative Zahnmedizin

Die tägliche zahnmedizinische Arbeit zeigt: Nichts ist perfekt. Es gibt immer etwas zu optimieren, zu verändern oder zu erlernen. Neue Erkenntnisse sowie Innovationen bereichern die Zahnmedizin, erleichtern den Praxisalltag – und gehören ans Licht, damit Kollegen und Patienten davon profitieren. In Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) vergibt die Stiftung Innovative Zahnmedizin jährlich den Dental Innovation Award (DIA). Mit diesem Preis würdigt die Stiftung herausragende Fallberichte zu einem komplexen non- und mikroinvasiven Kariesmanagement so- wie innovative Praxiskonzepte und Ideen, die den klinischen zahnärztlichen Alltag erleichtern. Der Preis ist mit jährlich insgesamt 10.000 Euro dotiert. Die Verleihung des Dental Innovation Award 2019 findet auf der DGZ-Jahrestagung vom 13. bis 15. Juni 2019 in Berlin statt.

SIZ Logo Stiftung 300DPI CMYK

Gesucht: Fallberichte und innovative Ideen

Der Dental Innovation Award wird in drei Kategorien vergeben:

Kategorie 1: Fallbericht zu einem komplexen non-und mikroinvasiven Kariesmanagement

Der Preis würdigt die Darstellungen von Kariesbehandlungen nach minimal-intervenierenden Grundsätzen. Die Jury bewertet unter anderem die Vorgehensweise bei Detektion, Beurteilung und Diagnose von Zahnhartsubstanzdefekten sowie die Planung und Durchführung der Therapie.

Teilnehmer: Angehende und approbierte Ärzte und Zahnärzte aus Universität, Praxis und öffentlichem Gesundheitswesen

Kategorie 2: Innovative Idee/Erfindung

Prämiert werden innovative Ideen oder Erfindungen, die sich auf den klinischen zahnärztlichen Alltag auswirken. Hierbei sollten die Entwicklung der Idee oder Erfindung sowie ihre Anwendungsmöglichkeit ausführlich dargestellt werden.

Teilnehmer: Angehende und approbierte Ärzte und Zahnärzte aus Praxis, Universität und öffentlichem Gesundheitswesen

Kategorie 3: Innovation aus der Praxis

Gefragt sind innovative Behandlungskonzepte, die sich an minimal-intervenierenden und wissenschaftlich basierten Grundsätzen orientieren, sowie innovative Praxiskonzepte und jegliche andere Aspekte im Alltag einer Zahnarztpraxis, die einen Neuigkeitsgrad aufweisen.

Teilnehmer: Angehende und approbierte Ärzte und Zahnärzte aus Praxis, Universität und öffentlichem Gesundheitswesen

Wann, wo und wie bewerben?

Einsendeschluss für den Dental Innovation Award 2019 ist der 10. Mai 2019.

Die Bewerbung erfolgt bei der Stiftung Innovative Zahnmedizin. Alle Informationen zur Bewerbung, die Bewerbungsunterlagen, eine Checkliste sowie die Teilnahmebedingungen  finden Sie unter der Rubrik „Innovationspreis“ auf der Webseite der Stiftung: www.stiftung-izm.org

Die Entscheidung

Grundsatz bei der Bewertung ist: gleiche Chancen für alle. Daher werden die Bewerbungsunterlagen anonymisiert eingereicht. Eine Jury aus drei unabhängigen Mitgliedern des Stiftungsbeirates entscheidet, welche Ideen der modernen Zahnmedizin am besten den Weg weisen. Die drei Kategorien sind mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Bei gleichwertigen Einreichungen kann das Preisgeld innerhalb der Kategorie aufgeteilt werden. Erscheint keine der Einreichungen als preiswürdig, wird der Dental Innovation Award nicht vergeben. Die Jury benachrichtigt alle Bewerber schriftlich.

Stiftung innovative Zahnmedizin

Die Stiftung Innovative Zahnmedizin bündelt das Fachwissen in der Prävention und mikroinvasiven Therapie der Karies. Am 1. Januar 2014 gründete der Förderverein innovative Zahnmedizin in Hamburg die gleichnamige Stiftung mit dem Ziel, die Zahngesundheit der Bevölkerung zu stabilisieren und zu verbessern.

Dafür engagiert sich die Stiftung stark in der Aus- und Weiterbildung von Zahnärzten und zahnmedizinischem Fachpersonal: In Seminaren geben anerkannte Fachexperten komprimiertes Wissen und neue Erkenntnisse weiter. Der Stiftungsbeirat ist mit 14 international renommierten Kariologen besetzt. Die Wissenschaftler erarbeiten den Inhalt der Seminare und übernehmen das Mentoring der Stiftungsreferenten.

Zudem fördert die Stiftung die Forschung und Entwicklung von praktischen Lösungen und wirksamen Produkten. In wissenschaftlichen Studien wird Methoden und Dentalprodukten „auf den Zahn gefühlt“.

Das Dental Barometer immer mit dabei

Mit unserem E-Paper haben Sie die Möglichkeit alle Ausgaben kostenfrei mobil auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop zu lesen.

barometer-online.info